Menu
Menu

Probleme beim Einlesen von eGK mit Kartenterminal “ORGA 6141 online”

Aktuell erreichen uns sowie den technischen Kundensupport unserer TI-Partner eine Vielzahl von Rückmeldungen, dass es beim Einlesen der Patienten-eGK häufig zu Problemen kommt. Wie auch in verschiedenen Medien berichtet wird, ist das Kartenterminal "ORGA 6141 online" der Firma Wordline Healthcare GmbH (vormals Ingenico Healthcare GmbH) betroffen.

eHealth Terminal ORGA 6141 online

Mit dem Stecken der elektronischen Gesundheitskarte bestimmter Kartenhersteller, insbesondere der eGK-Version 2.1 mit NCF-Funktion, kommt es Anwenderberichten zufolge nach ein bis fünf Lesevorgängen zu technischen Problemen am Kartenterminal. Dies führt dazu, dass der Praxisausweis (SMC-B) nicht mehr erkannt wird oder das Kartenterminal abstürzt. Zur Reaktivierung hilft anschließend nur ein Neustart des Kartenterminals. Der Vorgang wiederholt sich unter Umständen nach wenigen Einlesevorgängen und stört den Praxisablauf somit erheblich.

NFC (Near Field Communication) ist ein auf der RFID-Technik basierender internationaler Übertragungsstandard, der den kontaktlosen Austausch von Daten per elektromagnetischer Induktion ermöglicht.

Elektrostatische Aufladung als Auslöser?

Nach Informationen der gematik ist davon auszugehen, "dass die Probleme ursächlich durch eine elektrostatische Aufladung der eGK G2.1 ausgelöst werden. Die Stärke des Entladepulses beim Stecken einer eGK in ein Kartenterminal, die dieses Problem auslöst, hängt nicht nur von der Art der eGK ab, sondern auch von der Umgebung z. B. Art des Fußbodenbelags und wird darüber hinaus sogar von Witterungsverhältnissen wie trockener Winterluft begünstigt" (Statusmeldung vom 14.01.22).

eGK 2.1 (Bildquelle: Hasomed)

Abbildung einer eGK 2.1 mit NFC-Funktion
(Bildquelle: Hasomed)

Da die Auf- bzw. Entladung als Auslöser vermutet wird, ist das Problem aller Wahrscheinlichkeit nach nicht durch ein Softwareupdate lösbar. Betroffen ist aktuell ausschließlich das eHealth-Kartenterminal ORGA 6141 online. Bei den Kartenterminals des Herstellers CHERRY, die ebenfalls im DGN TI Paket erhältlich sind, tritt das beschriebene Phänomen nicht auf.

Handlungsempfehlungen

Das Problem beim Auslesen von eGK ist weder auf die Praxisverwaltungssysteme (PVS) unserer TI-Partner noch auf die eingesetzten Konnektoren zurückzuführen. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass unser technischer Support bzw. die Supportmitarbeiter*innen unserer TI-Partner keine Hilfestellung leisten können.

Wir können Praxen, die das ORGA 6141 online-Kartenterminal einsetzen, lediglich folgende Empfehlungen weitergeben:

  • Tauschen Sie die Steckplätze der eGK und des HBA und versuchen Sie, die eGK über den Steckplatz des eHBA (rechts unter der Tastatur) einzulesen. Den HBA können Sie bei Bedarf in den oberen Kartenslot stecken.
  • Sofern Sie mehrere Online-Kartenterminals im Einsatz haben: Stecken Sie die SMC-B (Praxisausweis) in ein Kartenterminal außerhalb der Anmeldung/des Empfangstresens.
  • Vermeiden Sie statisches Aufladen der eGK.
  • Vermeiden Sie statische Entladungen, indem Sie antistatische Matten unter das betroffene Kartenterminal legen.
  • Wenn Sie über ein mobiles Kartenterminal verfügen: Lesen Sie die eGK über ein mobiles Kartenterminal ein.
  • Tauschen Sie Ihr ORGA 6141 online-Kartenterminal gegen ein anderes, in der TI zugelassenes Online-Kartenterminal. Im DGN TI-Paket ist z. B. alternativ das CHERRY eHealth-Terminal ST-1506 bestellbar.
  • Weitere Tipps finden Sie in der Linkliste unten.

Bald erhältlich: ORGA Protect

Update vom 17.02.22:

Die Wordline Healthcare GmbH (ingenico) hat inzwischen ein Zubehörprodukt für das Kartenterminal "ORGA 6141 online" angekündigt: "ORGA Protect", welches auf dem Kartenslot des Kartenterminals installiert wird, soll dessen Ausfallsicherheit erhöhen.

"Neben dem Schutz vor Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeiten in das Innere der Kartenterminals, vermeiden Sie auch möglicherweise insbesondere im Winter auftretende elektrostatische Entladungen elektronischer Gesundheitskarten (eGK) in das Terminal", so der Hersteller auf seiner Website.

ORGA Protect ist nach Hersteller-Angaben auf allen eHealth-Kartenterminals der ORGA-Serie 6141 anwendbar und voraussichtlich ab KW 14 in dessen Webshop verfügbar.

Nähere Informationen sowie ein Produktvideo finden Interessenten in der Linkliste unten.

Aktueller Status & Umfrage

Die entsprechenden Hersteller sind bereits im Austausch zur Identifizierung des konkreten Problems. Die gematik informiert unter nachfolgendem Link über den aktuellen Status:

TI-Status "Aktuelle Fehler beim Einlesen von Gesundheitskarten der Generation 2.1 ">

Die gematik bittet um Unterstützung betroffener Anwender*innen, um die Fehlerbilder beim Einlesen von eGKs besser quantitativ und qualitativ einschätzen zu können.

Link zur "gematik gemmunity" >

Hier steht inzwischen auch ein "Bericht zur ESD-Problematik ORGA 6141 Online mit eGK G2.1" zum PDF-Download bereit.

DGN Team KC

Presse-Ansprechpartnerin:

Katja Chalupka Redaktion & Öffentlichkeitsarbeit Niederkasseler Lohweg 185 40547 Düsseldorf
Pressekontakt

Ansprechpartner für Kunden:

DGN Support-Team
Bitte nutzen Sie auch das Informationsangebot in unserem Support-Bereich.