Menu
Menu

DGN TI Paket: eHealth-Konnektor erhält Zulassung

Der im DGN TI Paket enthaltene Konnektor des Herstellers secunet in der Softwareversion "eHealth" hat den mehrstufigen Zulassungsprozess erfolgreich durchlaufen. Er kann damit in der Telematikinfrastruktur (TI) flächendeckend zum Einsatz kommen. Praxen, die das DGN TI Paket nutzen, erhalten die neue Version per Online-Upgrade.

DGN TI Konnektor

Die secunet Konnektoren in der Version "eHealth" bieten eine Reihe neuer medizinischer Anwendungen, die dazu beitragen sollen, die Versorgung zu verbessern und Arbeitsabläufe in den Praxen und zwischen medizinischen Einrichtungen zu erleichtern. Dazu gehören das Notfalldatenmanagement (NFDM) und der elektronische Medikationsplan (eMP).

Im Zusammenspiel mit dem elektronischen Heilberufsausweis (eHBA) ermöglicht der eHealth-Konnektor die qualifizierte elektronische Signatur (QES), mit der sich künftig auch der Fachdienst "Kommunikation im Medizinwesen" (KIM) nutzen lässt.

Online-Upgrade für Konnektor

Die Konnektoren, die sich aktuell für das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM) im Einsatz befinden, sind für die Version "eHealth" bereits vorbereitet. Praxen, die das DGN TI Paket nutzen, können das Online-Upgrade nun über den Konfigurationsdienst herunterladen, einspielen und per Lizenz die Fachmodule NFDM und eMP freischalten.

Bereits seit Ende 2018 dienen die secunet Konnektoren, die gemeinsam mit der eHealth Experts GmbH entwickelt wurden, zur Anbindung an die TI. Bis Jahresende 2020 rechnet der Hersteller mit mehr als 70.000 Installationen. Ziel ist es nach eigenen Angaben, über die technischen Vorgaben hinaus auch den Ansprüchen der Kunden an Nutzbarkeit und Benutzerfreundlichkeit gerecht zu werden.

Erfolgreicher Feldtest

Vor seiner endgültigen Zulassung war der eHealth-Konnektor mit den neuen Anwendungen NFDM und eMP sorgfältig erprobt worden. An dem TI-Feldtest in Westfalen-Lippe waren auch die DGN-Partnerunternehmen InterData GmbH (mit dem PVS InterARZT), Frey ADV GmbH (QUINCY), S3 Praxiscomputer GmbH (S3) und INDAMED GmbH (MEDICAL OFFICE) beteiligt. Für die teilnehmenden Praxen, die mit dem DGN TI Paket und Praxisausweisen (SMC-B) von medisign ausgestattet wurden, übernahmen die PVS-Hersteller die Installation und die technische Betreuung.

Dass die neuen Anwendungen erfolgreich in der Produktivumgebung zum Einsatz kamen, zeigt auch der Erfahrungsbericht eines Testteilnehmers:

"Notfalldatensatz ist schnell erstellt und hilft im Einsatz enorm" (10.08.2020) >

DGN Team KC

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Katja Chalupka

Redaktion & Öffentlichkeitsarbeit
Niederkasseler Lohweg 181-183
40547 Düsseldorf

Tel.: 0211 77008-198
Mobil: 0176 57916671
Fax: 0211 77008-500
E-Mail: presse@dgnservice.de

 

Ansprechpartner für Kunden:
DGN Support-Team