Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre DGN Signaturkarte in Betrieb nehmen können. Im Folgenden werden alle dafür nötigen Schritte erklärt.

Für die Aktivierung der Karte benötigen Sie Folgendes:

  • eine Internetverbindung
  • einen Internet-Browser (Internet Explorer, Firefox, Chrome, Safari etc.)
  • eine aktuelle Java Installation (www.java.com)
  • ein kompatibles Kartenlesegerät (z. B. Cherry ST-2000)
  • die DGN Signaturkarte
  • das DGN Anschreiben "Ihr PIN-Brief"

1. Das DGN PIN-Tool starten

Starten Sie Ihren Internet-Browser und geben in die Adresszeile www.dgn.de/pintool ein. 

Beim ersten Aufruf der Seite werden Sie in der Regel gefragt, ob Sie das Programm mit Java ausführen wollen. Bitte beantworten Sie die Sicherheitsfrage mit "Ausführen".

2. Signaturkarte einlegen

Nach erfolgreicher Ausführung öffnet sich die Anwendung. Zum Start der Anwendung legen Sie nun die Karte in Ihr Kartenleser. Signaturkarten und Kartenleser werden von der Anwendung automatisch erkannt und initialisiert.

Hinweis: Falls das Anwendungsfenster nicht erscheint, prüfen Sie bitte Ihre Browsereinstellungen. Die Ausführung von Java-Programmen muss aktiviert sein.

3. Signatur-PIN aktivieren

Nachdem die Karte erkannt wurde, klicken Sie auf "Signatur-PIN aktivieren".

Es erscheint ein Hinweis-Fenster mit dem Ablaufprozess. Lesen Sie sich die einzelnen Schritte durch und klicken dann auf "Fortfahren".

4. PIN eingeben

Tragen Sie über das PIN-Pad Ihres Kartenlesers die im Anschreiben mitgeteilte "Transport-PIN Signatur" (5-stellig) ein.

Hinweis: Halten Sie die Transport-PINs bereit, um einen Abbruch des Programms zu vermeiden. Dies könnte passieren, wenn die PINs nicht schnell genug eingegeben werden.

Vergeben Sie anschließend Ihre neue persönliche PIN mit sechs bis acht Ziffern und drücken die grüne Taste auf Ihrem PIN-Pad. Die PIN ist frei wählbar.

Um Tippfehler zu vermeiden, ist es notwendig, die PIN zur Kontrolle erneut einzugeben. Nur wenn diese mit der ersten Eingabe übereinstimmt, wird der Prozess erfolgreich abgeschlossen.

Nach erfolgreicher Eingabe erscheint ein grünes Fenster mit der Bestätigung, dass die Eingabe erfolgreich war. Sollten Sie hier eine Fehlermeldung erhalten, war eine der Eingaben falsch.

5. Den Vorgang wiederholen

Nun ist das Feld "Signatur-PIN aktivieren" grau hinterlegt. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit der Auswahl für den Bereich der "Transport-PIN Karte". Tragen Sie über das PIN-Pad Ihres Kartenlesers die im Anschreiben mitgeteilte "Transport-PIN Karte" (4-stellig) ein. Der Ablauf ist analog zur Aktivierung der Signatur-PIN.

Nach erfolgreicher PIN-Änderung sind beide Felder "Signatur-PIN aktivieren" und "Karten-PIN aktivieren" grau hinterlegt, und Sie haben Ihre Signaturkarte freigeschaltet. Bitte schließen Sie jetzt Ihren Browser.

Unterzeichnen Sie nach Abschluss der Freischaltung die beiliegende DGN Empfangsbestätigung und senden Sie diese vorzugsweise per Fax (0211 77008-165) oder auch per Post an uns zurück.

Hinweis zur Kartenentsperrung:

Falls Sie beispielsweise durch dreimalige Falscheingabe der PIN Ihre Karte sperren, kann diese Sperrung ausschließlich durch Eingabe des PUK (Personal Unblocking Key) wieder aufgehoben werden. Der PUK ist auf dem PIN-Brief in einem Sicherheitsfeld aufgedruckt und kann bis zu 10 x verwendet werden. Nach dreimaliger Falscheingabe ist jedoch der PUK unwiderruflich gesperrt.

Die Entsperrung erfolgt über unser PIN-Tool (www.dgn.de/pintool). Während die Entsperrung der Karten-PIN durch Eingabe des PUK und der neuen PIN erfolgt, bedarf es zur Entsperrung der Signatur-PIN zusätzlich der ursprünglichen Signatur-PIN.